Sponsoringmöglichkeiten Teutonia 10

Teutonia wacht auf … und sucht starke Parter aus Altona und Umgebung

Altona gehört nach wie zu einem der buntesten Stadtteile Hamburgs. Hier treffen Menschen unterschiedlichster Herkunft und Sozialschicht aufeinander, schicke Neubauwohnungen teilen sich mit Sozialbauwohnungen den Blick auf die Elbe, der Bahnhof und die Einkaufsstraßen in Altona-Altstadt und Ottensen bringen jeden Tag tausende Pendler in den Stadtteil. Und zwei große Neubauprojekte Neue Mitte Altona und Holsten-Areal wie auch die benachbarten Flüchtlingsunterkünfte werden für noch viel mehr Vielfalt im Viertel sorgen und den Bedarf nach sportlichen Angeboten steigen lassen. Die Vereine in der Umgebung haben die Aufgabe, mit einem entsprechenden Angebot dafür zu sorgen, diesen Menschen eine sportliche Heimat zu bieten.


Der SC Teutonia von 1910 e.V. spiegelt die Vielfalt des Stadtteils wie- der. Bei Fußball, Handball, Karate, Capoeira und Tan Tien Tschüan (inneres Boxen) und der ebenfalls sehr diversen Mitgliederstruktur kommen hier Menschen unterschiedlichster Herkunft zusammen, um ihrem Sport nachzugehen. Und der Verein verbindet Tradition und Geschichte mit dem neuen Jahrtausend.


Der Karl-Möller-Sportplatz liegt fast idyllisch zwischen dem Altonaer Gericht, Mehrfamilienhäusern und der denkmalgeschützten Viktoriakaserne direkt an der Max-Brauer-Allee. Hier ist der SC Teutonia seit mehr als 100 Jahren beheimatet. Hier boxte eins Max Schmeling vor 45.000 Zuschauern, hier trainierte die Schlagballmannschaft, die bei der Arbeiterolympiade die Goldmedaille gewann, hier wurde Teutonia zur fußballerischen Heimat vieler Altonaer.


In den vergangen Jahren sind die großen vergangen Zeiten des Vereins etwas in Vergessenheit geraten. Es fehlten dem Verein teilweise Strukturen und anpackende Hände. Der Verein konnte lediglich durch das tolle Engagement einiger weniger überleben und teilweise auch tolle sportliche Erfolge feiern, aber es stauten sich mit der Zeit einige Probleme auf. Die Verwaltung war nicht mehr zeitgemäß, die Gymnastikabteilung musste aufgelöst werden und ändernde Rahmenbedingungen wie die Einführung der Ganztagsschule und ein zurückgehende Bereitschaft zu ehrenamtlichem Engagement zehrten am Verein.


Diese Probleme werden jetzt aktiv angegangen. Der SC Teutonia wacht wieder auf. Ein neuer Vorstand möchte mit alten und neuen Ehrenamtlichen den Verein neu strukturieren, die Wahrnehmung des Vereins im Stadtteil verbessern, allen Sportinteressierten und Ehrenamtlichen eine sportliche Heimat an der Max-Brauer-Allee geben und den Geist von Teutonia 10 wieder aufleben zu lassen. Und dafür benötigt Teutonia 10 neben weiteren Ehrenamtlichen auch starke Partner. Partner, die den Aufschwung mittragen wollen. Partner, die die Werte des Vereins vertreten, Partner, die dem Verein, dem Stadtteil und ihren Menschen etwas Gutes tun wollen, aber trotzdem auch selbst von der Partnerschaft profitieren.

 

Als Sponsoringpartner profitiert man nämlich nicht nur vom Charme und der Historie des SC Teutonia. 12 Fußball-Jugendmannschaften sowie 6 Herrenteams locken täglich zahlreiche Vereinsmitglieder, deren Eltern und gegnerische Mannschaften auf die Anlage an der Max-Brauer-Allee. Gerade im unteren Kinderbereich erfreut sich der Verein steigender Beliebtheit und ist deswegen der ideale Raum für lokales Marketing. Dafür bietet unser Verein unterschiedlichste Werbemöglichkeiten:

 

 

Wir freuen uns über Ihre Anfrage:

 

Tim Heicks
tim.heicks@teutonia10.de
0151-26822089

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SC Teutonia 1910 e.V. · Max-Brauer-Allee 121 · 22765 Hamburg